Voruntersuchung

Voruntersuchung

Blog/ Voruntersuchung

Blog Einträge

Voruntersuchung

Voruntersuchung

Voruntersuchung

Wie bei allen Operationen wird auch bei der Verlängerungsoperation vor dem Eingriff einige

Untersuchungen durchgeführt.

 Im Allgemeinen werden Röntgen-, Blut- und Routinetests durchgeführt. 

Der Zustand des Knochens wird mit speziellen Röntgenaufnahmen überprüft.

Die Beine /Arme werden genauestens gemessen um im Nachhinein die verlängerte Maße zu bestimmen.

Die Art der Anästhesie und wie sie angewendet wird, wird durch die Anästhesieuntersuchung festgelegt. Abgesehen von diesen können einige zusätzliche Tests angewendet werden, die der Arzt für notwendig hält.

 

Röntgen

Spezielle Röntgenaufnahmen werden vorgenommen um die Knochenstruktur genauer zu bestimmen und um eventuelle gesundheitliche Schäden am Knochen zu erkennen.

 

Bluttest

Vor der Verlängerungsoperation wird auch eine Blutuntersuchung angefordert. 

Die Blutprobe wird in einem Labor analysiert. 

Der Bluttest wird je nach Bedarf für verschiedene Situationen durchgeführt. 

Anästhesieuntersuchung

Die Anästhesieuntersuchung wird normalerweise am Tag der Operation von einem Anästhesisten durchgeführt. Hier werden Informationen zum allgemeinen Gesundheitszustand und zu Krankheiten gesammelt. Während dieser Untersuchung sollte der Patient gegebenenfalls über seine Allergien informieren, auch ist es sehr wichtig das der Patient mitteilt welche Medikamente er einnimmt oder ob Alkohol-sowie Zigarettenkonsum besteht.

Es werden auch Informationen über frühere Operationen gesammelt, die der Patient durchgeführt hat. Es wird untersucht, ob es Probleme mit den Atemwegen gibt. Zusätzlich wird auch der psychische Zustand des Patienten beobachtet. Bei dieser Untersuchung wird versucht, die Risiken zu vermeiden, die durch die Anwendung einer Anästhesie entstehen können.

Beispiele hierfür sind Computertomographie und MR. Abhängig vom Zustand des Patienten können vor der Operation einige bildgebende Tests angefordert werden.

 

Allgemeiner Gesundheitszustand

Vor dem Eingriff werden Untersuchungen zum allgemeinen Gesundheitszustand durchgeführt. Gegebenenfalls chronische Krankheiten werden untersucht. Untersucht werden Krankheiten, die eine Operation verhindern oder ein Risiko darstellen können. Wenn Sie diese im Voraus kennen, werden die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

Körpermessung

Vor dem Eingriff werden die Körperregionen gemessen welche operiert werden

 Diese Informationen werden aufgezeichnet, um in Nachhinein die neue Länge genau zu bestimmen.

Urin Test

Die Urinanalyse gehört ebenfalls zu den Voruntersuchungen.

 Zum Beispiel geben sein Aussehen, seine Intensität und sein Inhalt Auskunft über den Gesundheitszustand. Nierenerkrankungen oder Harnwegsinfektionen können ausgewertet werden oder Informationen über hohe Proteinspiegel liefern. 

Andere routinemäßige Tests

Folgende Test gehören ebenfalls zu den Voruntersuchungen:

 Gerinnungstests, EKG, Röntgenaufnahme des Brustkorbs, Hepatitis- und HIV-Tests, Blutgruppentests. Diese Tests werden vor jeder Operation angewendet, auch wenn keine Krankheitssymptome vorliegen. Der Arzt kann je nach Zustand des Patienten zusätzliche Tests anfordern.